Unsere Ausstellungen

Female Gaze
Wann?
01. Mai, 14:00
Wo?
Frauenmuseum Bonn,
Im Krausfeld 10, 53111 Bonn, Deutschland

Der Begriff female gaze entwickelte sich in den 70er Jahren als gegenpoliger Begriff zum männlichen, heterosexuellen male gaze und entstammt der feministischen Filmtheoretikerin Laura Mulvey. Viele Bilder, die uns im Alltag begegnen, sind von dem male gaze geprägt, sei es in der Werbung, Literatur oder in Filmen. Der male gaze beschreibt den oftmals aufs Äußerliche reduzierenden und sexualisierenden Blick auf Frauen, Lesben, inter, nicht binäre und/oder trans Personen (FLINT). Der female gaze hingegen ist ein Gegenentwurf und zeigt die selbstgewählten Perspektiven auf Körper, Rollenverständis, Rollenbilder, Sexualität und Geschlecht im gesellschaftlichen Kontext. Gleich dem Motto der Filmemacherin Jill Soloway „My Script, my camera, my words, my sight“ erforscht das Kollektiv Athamé die Thematik des female gaze.

 

Athamé zeigt – es geht auch anders: Eine Loslösung/Befreiung und Emanzipation des male gaze ist möglich!

Die Ausstellung präsentiert vielschichtige und komplexe Sichtweisen, von einem nach Innen gerichteten, mitfühlenden Blick hin zu Themen wie Voyeurismus, Ausgrenzung, Intimität, auch bezogen auf die weiblich zyklische Natur. Aber auch Erotik und Sinnlichkeit im Kontext kulturell-religiös geprägter Spannungsfelder, sowie die Infragestellung tradierter geschlechtlicher Rollenbilder und Gefühle wie Wut und Ärger in den künstlerischen und multi-medialien Arbeiten des jungen Künstlerinnen Kollektivs Athamé aufgezeigt. 
 

Die vom Kollektiv aufgezeigten Perspektiven spiegeln neue, aktuelle Positionen und Fragen wieder, die sich heute einen Weg in den Alltag unserer Gesellschaft bahnen und so dem female gaze Raum und Gehör im Kontext unserer Zeit verschaffen wollen. Neben den Mitgliedern des Künstlerinnen Kollektivs Athamé, präsentieren ebenso eingeladene, internationale Gastkünstlerinnen aus Kulumbien, Iran und Kanada ihre Arbeiten zum Thema female gaze. 

 

Informationen zur Ausstellung und unterschiedlichen Programmpunkten (Konzerte, Vorlesungen, Perfomances, Workshops) im Rahmen der Female Gaze Ausstellung finden Sie auf Instagram

image0.jpeg